Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden – Genki Kawamura {Rezension}

Das Buch wurde mir vom Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt! Vielen Dank!

Zum Buch: 

Autor: Genki Kawamura

Erscheinungsdatum: 23. April 2018

Seiten: 192

ISBN: 978-3570103357

Preis: 18,00€ (Hardcover)

Zum Inhalt: 

Wir begleiten einen Briefträger, ohne Namen, der aus der Ich-Perspektive sein Leben schildert. Besser gesagt, das Ende seines Lebens.

Nachdem er seit längerem von einer fiesen Erkältung geplagt wird, geht er dann doch noch mal zum Arzt. Ihm wird dann erklärt, dass er Krebs im Endstadium hat und vll nur noch ein paar Wochen zu leben hat.

Das trifft den Postboten natürlich wie ein Schlag. Zuhause angekommen, erwartet ihn er Teufel höchstpersönlich, in Form seines Ebenbildes und mit einem Hawaii Hemd bekleidet. Er bietet ihm einen Pakt an.

Dafür, dass er einen weiteren Tag auf der Erde bleiben darf, muss er eine Sache auswählen, die im Gegenzug für immer die Erde verlässt. Unser Postbote willigt ein.

Wir begleiten ihn eine Woche lang, wie es ihm mit dem Pakt ergeht und wie er allmählich zu sich selbst findet.

Meine Meinung: 

Ich fand das Buch sehr bewegend und tiefgründig. Was würden wir tun, wenn wir nur noch ein paar Tage zu leben hätten. Wären wir unzufrieden mit unserem bisherigen Leben? Würden wir so einen Pakt annehmen?

Ein tolles Buch für zwischendurch, mit der richtigen Prise an Inhalt, Handlung und Tiefgang.

Das Cover ist zudem ein einziger Traum und das Buch eine Bereicherung für jedes Bücherregal.

4/5 Sterne

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.