Weihnachten auf der Lindwurmfeste – Walter Moers {Rezension}

Werbung l Vielen Dank ans Bloggerportal für das Rezensionsexemplar! 

Zum Buch

Autor: Walter Moers

Erscheinungsjahr: 23. November 2018

Verlag: Penguin Verlag

Seiten: 112

ISBN: 978-3328600718

Preis: 15,00€ (Hardcover)

Zum Inhalt:

Unser allbekannter Hildegunst von Mythenmetz, erfolgreichster Schriftsteller von ganz Zamonien und prominentester Bewohner der Lindwurmfeste, befindet sich gerade zur Kur auf der zamonischen Halbinsel Eydernorm. Er schreibt seinem Freund Hachmed Ben Kibitzer einen Brief, in dem er von dem für die Lindwürmer wohl schönsten Fest berichtet. Dem Hamoulimepp. Hildegunst allerdings hasst dieses Fest, dies ist seine Abrechnung. 

Meine Meinung:

Bei dem Buch handelt es sich um den Brief, den Hildegunst an seinen Freund schreibt. Er berichtet von den verschiedenen Traditionen und man merkt auch ohne das Vorworts des Autors, dass das Hamoulimepp Fest der Lindwürmer, das Weihnachten für uns ist. In den verschiedenen Kapitel wird immer wieder auf die Tafeln verwiesen, die sich im hinteren Teil des Buches zu finden sind. Dort befinden sich Illustrationen passend zum Kapitel. Ich hätte mir gewünscht, dass diese immer zwischendrin auftauchen würden, aber da es ein Brief ist geht das wahrscheinlich eher nicht. 

Hildegunst übt Kritik am Hamoulimepp Fest und wir können uns denken, dass Moers mit dem Weihnachtsfest abrechnet, bzw. damit was der Komerz daraus gemacht hat. Das Buch mag einem aufzeigen und zum nachdenken anregen, was zu Weihnachten wirklich wichtig ist.

4/5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.