Stadt der Finsternis – Stunde der Macht – Ilona Andrews {Rezension}

Danke an den Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar!

Über das Buch:

Autor: Ilona Andrews

Erscheinungsdatum: 28. Februar 2019

Verlag: Lyx

Seiten: 500

ISBN: 978-3736307001

Preis: 12,90€ (Paperback)

Originaltitel: Magic Triumphs

Zum Inhalt:

Kate scheint endlich angekommen zu sein: ein gemeinsames Zuhause mit ihrem Curran und dem geliebten Sohn. Fehlt jetzt nur noch ein spektakuläres Finale, welches die Geschichte beendet. 

Natürlich gibt es eine noch größere Bedrohung mit noch viel gefährlicheren und brutalsten, fleischfressenden Wesen, denen Kate sich entgegenstellt, um ihre Stadt Atlanta zu retten.

Curran und die Gestaltswandler wie auch die Vampire und die Söldner dürfen dabei nicht fehlen. Selbst die Götter mischen wieder mit und die Welt mit ihrem ständigen Wechsel aus Magie- und Technik-Phasen scheint aus den Fugen. Und zu guter Letzt hat es Roland auf seinen Enkel Conlan abgesehen. 

Auch das Leben als junge Eltern hält Kate und Curran auf trapp. Conlan hat jede Menge Überraschungen in Petto.

Meine Meinung:

Stadt der Finsternis – Stunde der Macht ist aktuell das letzte Buch der Stadt der Finsternis – Reihe und soll zumindest auch das letzte der Kate Daniel Reihe sein. Ich schließe aber eine Fortsetzung mit anderen Protagonisten nicht aus. 

Das Buch ist, wie schon die anderen davor, spannend erzählt und hält dabei von Beginn an das Tempo hoch. Nur leider zum Schluss zu hoch. Das lang erwartete Ende ist sehr schnell und kurz erzählt, als wenn eine Uhr abgelaufen ist. 

Der Schluss lässt viele Fragen offen, so dass ich glaube, dass es ein Wiedersehen gibt, zumindest mit Julie, Dali, Erra oder Derek. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.