Fuck you Hope – Daniela Hartig {Rezension}

Das Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt 🙂

Zum Buch: 

Autor: Daniela Hartig

Seiten: 452

Verlag: Books on Demand

Erscheinungsdatum: 1. Juni 2018

ISBN: 978-3746012391

Preis: 12,90€ (Taschenbuch)

Zum Inhalt: 

Sechs Jahre sind vergangen, seit dem Floyd Storm das letzte mal gesehen hat. Sechs Jahre getrennt von seiner einzig wahren Liebe. Sechs Jahre ist er her, der Sommer ihres Lebens. Floyd hat sie für immer verloren. Was er getan hat ist unverzeihlich.

Nach einer ziemlich schweren Anfangsphase, den Schuldgefühlen, dem Selbsthass, findet er langsam wieder Boden unter seinen Füßen. Er wohnt in einer WG mit einer echt guten Freundin, studiert und ist gerade dabei ein neues Mädchen kennen zu lernen.

Als er für eine Freundin die Schicht übernehmen muss und Schwimmunterricht für eine Gruppe Kinder geben soll erlebt er sein blaues Wunder. Die Begleitung der Kinder ist niemand geringeres als Storm. Plötzlich fühl er sich genau wie früher, sein Herz schlägt ihm bis zum Hals. Doch er hat nicht vergessen, was passiert ist. Storm hat es auch nicht vergessen. Konnte es nicht vergessen, denn erst jetzt zeigen seine Taten das ganze Ausmaß.

Mein Meinung: 

Ich fand Band 1 schon so unglaublich toll! Es war eine ständige Achterbahnfahrt zwischen Herzklopfen, ungeheurer Wut, Unverständnis und Traurigkeit.

In Band 2 ging es eigentlich genau so weiter. Ich war gespannt in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt, ob Storm ihm verzeihen kann, ob es überhaupt verzeihlich ist. Die neue Situation in denen die beiden stecken ist so prekär und ungewöhnlich und Daniela schafft es die Story ganz nah an den Leser zu bringen! Unglaublich.

Ich war während des Lesens pausenlos hin und hergerissen. Die Trauer, die Wut, die Hoffnung und dann ging wieder alles von vorn los. Das Ende war der Knüller! Ich saß mit offenem Mund da und dachte die ganze Zeit „Nein, nein! Das kann nicht sein! Das kann sie doch nicht machen!“

5/5 Sterne

P.S.: ich möchte bitte einen dritten Teil 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.