Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand {Rezension}

Nach dem die liebe Alina vom Instagram Kanal „alina.kunterbunt“ so von Derek Landy geschwärmt hatte musste ich mir die Skulduggery Reihe natürlich auch mal genauer anschauen!

Ich habe mir Teil 1-4, alle gebraucht und günstig bei medimops erstanden und so konnte meinem Vorhaben nichts mehr im Wege stehen 🙂

Processed with VSCO

Zum Buch: 

Autor: Derek Landy

Erscheinungsdatum: 01. September 2007

Seiten: 344 Seiten:

ISBN: 978-3-7855-5922-2

Preis: 16,99 (Hardcover)

Processed with VSCO

Hier einmal der Klappentext:

„Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es so erfordern, nimmt er es mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und … er ist ein Skelett.

Als Stephanie Skulduggery Pleasant zum ersten mal sieht, ahnt sie noch nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie Skulduggery in eine Welt voller Magie begleiten – eine Welt, in der mächtige Zauberer gegeneinander kämpfen, Legenden zum Leben erwachen und in der das Böse schon auf Stephanie wartet …“ (Skulduggery Pleasant: Der Gentleman mit der Feuerhand)

Zum Inhalt:

Es geht um die 12-jährige Stephanie, deren Onkel vor kurzem verstorben ist. Keine Angst lasst euch von ihrem Alter nicht abschrecken. Sie benimmt sich eher wie 18, wenn nicht sogar wie 20. Von ihrer Art und ihren Handlungen würde man sie keinesfalls auf 12 schätzen.  Es ist also keinesfalls ein Buch dass nur Kinder lesen können. Jedenfalls trifft Sie bei der Beerdigung und später  bei der Testamentsverkündung einen kuriosen Typen, der ihren Onkel anscheinend gut gekannt haben muss, nur kennt ihn niemand und alle finden ihn sehr suspekt. Alle außer Stephanie. Es handelt sich um einen Detektiv namens Skulduggery Pleasant. wie sich herausstellt ist der Gute ein lebendes Skelett und Stephanies Welt wird völlig auf den Kopf gestellt. Kurz darauf steckt sie bereits bis zum Hals in einem Wirrwarr aus Geheimnissen, Intrigen, mysteriösen Kreaturen, Magie und vorallem großer Gefahr, die Sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können.

Mehr müsst Ihr selber lesen 🙂

Processed with VSCO

Schreibstil

Derek Landy schreibt wirklich sehr flüssig und einfach (was nicht falsch zu verstehen ist). Es ist sehr angenehm und schnell zu lesen und man hat einfach Freude daran. Ich bin sicher, dass es bei den Folgebänden genau so sein wird.

Fazit 

Mir hat dieser erste Teil sehr viel Spaß gemacht und ich hab ihn beim lesen sehr gemocht. Ich hab ihm 4,5/5 Sterne gegeben, da ich echt begeistert bin und 5 Sterne nur an Bücher vergebe, die mich so richtig geflasht haben (Zum Luft nach oben lassen und so).

Das Buch war spannend und man konnte es nicht aus der Hand legen (ich hab es an einem Tag gelesen :D). Was ich noch gar nicht erwähnt habe ist der besondere Humor, den Landy in dieses Buch gepackt hat. Dieser geht natürlich aus erster Linie von unserem verrückten Skelett Skulduggery aus. Ich mag diese Art von Humor sehr, da sie einen immer wieder zum schmunzeln bringt, aber in keinster Weise etwas von der Spannung raubt. Einen Ausschnitt findet ihr auf dem Bild oben.

Ich liebe das Duo Stephanie und Skul unglaublich, da die beiden unglaublich gut miteinander harmonieren und es beide einfach faustig hinter den Ohren haben!

Ich bin gespannt auf die nächsten Teile und hoffe ich konnte euch anreizen, die Reihe auch zu lesen 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.